,

Am Vorgartenmarkt fiel mir letztes Wochenende ein Blumenstand mit wunderschön blühendem und essbarem Bio-Lavendel auf. Für so ein hübsches Pflänzchen findet sich natürlich immer ein Platz auf meinem Balkon, denn ich liebe den Duft von frischem Lavendel. Mit dem Lavendelstöckchen wurde ein Rezeptvorschlag mitgeliefert, nämlich für Lavendel-Honig-Eis. Das klingt wirklich sehr verlockend und daher binWeiterlesen

,

Ich finde, eine der besten Möglichkeiten um frisches Obst zu verarbeiten ist in Form von gefüllten Topfenknödeln. Ein Topfenteig ist schnell gemacht und gelingt eigentlich immer. Da wir mitten in der Erdbeersaison sind und ich am Markt mal wieder ordentlich zugeschlagen habe, gab es am Sonntag flaumige Erdbeerknödel bei mir. Am Montag durften sich dieWeiterlesen

,

Knackige frische Radieschen sind etwas Herrliches. Schade nur, dass man die saftigen grünen Blätter normalerweise achtlos wegwirft. Deshalb hatte ich die Idee die Radieschenblätter zu einem Pesto zu verarbeiten und siehe da, das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Das Radieschenpesto hat eine tolle leuchtend grüne Farbe und schmeckt würzig und leicht scharf. Blätter vonWeiterlesen

Marrakesch ist ein Fest für alle Sinne, vor allem aber für die Geruchs- und Geschmacksnerven. Ich möchte euch gerne mitnehmen auf einen Streifzug durch die verwinkelten Gassen und Suqs der Medina. Riad Amin Jedem Marrakesch-Reisenden kann ich nur dringend ans Herz legen, in einem Riad in der Medina, der Altstadt von Marrakesch, zu wohnen. EsWeiterlesen

,

Endlich hat die Erdbeerzeit begonnen und darum ist die Erdbeere auch der Hauptdarsteller des heutigen Posts. Ich finde die Geschmackskombination aus Erdbeeren und weiße Schokolade köstlich und habe damit auch schon zum Muttertag experimentiert, wie ihr vielleicht auf meinem Instagram Feed gesehen habt. Weiße Schokolade langsam im Wasserbad schmelzen lassen. Ganze Erdbeeren in die flüssigeWeiterlesen