,

Das kleine Städtchen Faro im Süden von Portugal ist für viele Besucher der Ausgangspunkt um die Algarve zu erkunden. Das Zentrum von Faro ist recht überschaubar und 24 Stunden reichen aus um die Stadt zu besichtigen und ihrem reichen kulinarischen Angebot zu frönen. Im folgenden Beitrag stelle ich euch meine Tipps rund um Übernachten, EssenWeiterlesen

,

Bali wird die Insel der Götter genannt und ich kann sehr gut verstehen, dass die Hindu Götter sich diesen wunderschönen Ort als Wohnsitz ausgesucht haben. Die hinduistische Religion und Tradition ist fest im Leben der Menschen verankert und allerorts spürt man die Harmonie und Ruhe, die hier herrscht. Gut nachzuvollziehen, dass Erholungssuchende und Yogis ausWeiterlesen

,

Einige von euch haben bestimmt schon auf meinen Social Media Kanälen gesehen, dass ich zur Zeit gerade Urlaub auf Bali mache. Wie auch sonst bei mir, dreht sich vieles auf dieser Reise um Essen und Genießen. Deshalb nehme ich hier in Ubud auch an mehreren Kochkursen teil und lasse euch natürlich wie immer gerne anWeiterlesen

,

Die bunte Vielfalt der balinesischen Küche kann man schon aufgrund der vielen frischen Zutaten, die auf den Märkten feilgeboten werden, erahnen. Deshalb habe ich mich schon vor Beginn meiner Bali-Reise besonders auf die Streifzüge über die lokalen Märkte gefreut. Die schönsten Impressionen der morgentlichen Markttour im Rahmen meines ersten Kochkurs in Ubud habe ich inWeiterlesen

,

Heute möchte ich mit euch die schönsten kulinarischen Impressionen von meinem Sommerurlaub in Kroatien teilen. Unsere Reise ging zuerst nach Zadar und dann weiter nach Krk. Der Marktplatz in Zadar war für mich eines der Highlights der Reise. An vielen kleinen Marktständen werden Gemüse und Obst der Saison angeboten. Knoblauchzöpfe hängen an jeder Ecke undWeiterlesen

,

Marrakesch ist ein Fest für alle Sinne, vor allem aber für die Geruchs- und Geschmacksnerven. Ich möchte euch gerne mitnehmen auf einen Streifzug durch die verwinkelten Gassen und Suqs der Medina. Riad Amin Jedem Marrakesch-Reisenden kann ich nur dringend ans Herz legen, in einem Riad in der Medina, der Altstadt von Marrakesch, zu wohnen. EsWeiterlesen

,

Am zweiten Tag unseres kulinarischen Familienausflugs in die Emilia Romagna ging es nach Modena. (Den Post über den ersten Tag in Bologna findet ihr hier.) Von Bologna kommend, erreichten wir nach ca. einer halben Stunde Autofahrt Modena. Nachdem wir im Hotel Canalgrande eingecheckt hatten, machten wir uns gleich auf den Weg in die Altstadt. ModenaWeiterlesen

,

Schon vor meiner Reise nach Bologna hatte ich mich für einen Kochkurs im CIBO – Culinary Institute of Bologna angemeldet um dort die Zubereitung von Klassikern der italienischen Küche wie Ragù Bolognese, Ravioli und Tortelloni zu erlernen. Nach ein wenig Recherche über das Kochkursangebot in Bologna entschied ich mich für das CIBO, da die KurseWeiterlesen

,

La Grassa, die Fette – das ist einer der Beinamen für Bologna, und er beschreibt den Charakter der Stadt sehr treffend. Bologna ist ein Paradies für alle Liebhaber des guten Essens. Wohin man auch geht, überall erblickt man in den Auslagen und Lokalen unwiderstehliche Köstlichkeiten der italienischen Küche. Die Region Emilia-Romagna, deren Hauptstadt Bologna ist,Weiterlesen

,

Ich habe das große Glück Syrien bereits zweimal bereisen zu können, bevor 2011 der Bürgerkrieg ausbrach. Im Sommer 2004 habe ich einen Arabischkurs am Goethe Institut in Damaskus absolviert und lebte währenddessen ein Monat lang bei einer syrischen Familie im christlich geprägten Altstadtviertel Bab Tuma. Im Winter 2009 kehrte ich noch einmal mit meiner MamaWeiterlesen