,

Flammkuchen ist ein super Last-Minute Essen mit dem man ohne großen Aufwand viel Eindruck machen kann. Deshalb darf es ausnahmsweise mal ein fertiger Teig sein und meine KitchenAid bleibt im Küchenkastl. Dass ich frische Feigen liebe, habe ich euch ja bereits in meinem Beitrag über den Kroatischen Sommer verraten. Auch hierzulande sind nun die FeigenWeiterlesen

,

Die Kombination aus Lammfaschiertem und typisch orientalischen Gewürzen wie etwa Kumin, bei uns besser als Kreuzkümmel bekannt, ergibt einen unverkennbar intensiven Geschmack, den ich liebe. Vereint werden die beiden Zutaten in diesen gefüllten Melanzani mit Lamm und Pinienkernen. Dieses Gericht ist inspiriert von einem Rezept von Yotam Ottolenghi, einem britisch-israelischen Starkoch. In seinem Kochbuch JerusalemWeiterlesen

,

Vor vielen Jahren habe ich einen Sommer in Valencia verbracht um dort mein Spanisch aufzubessern. Damals habe ich gelernt wie man eine Tortilla Española zubereitet. Die spanische Tortilla ist nicht zu verwechseln mit den mexikanischen Tortillafladen oder Tortilla-Chips. Bei der spanischen Tortilla handelt es sich um ein Omelett mit Kartoffeln und Zwiebeln. Die Tortilla deWeiterlesen

,

Wie ihr sicher schon mitbekommen habt, sind meine Gerichte immer wieder mal von der orientalischen Küche beeinflusst, da ich während meines Studiums viel Zeit im Nahen Osten und in Nordafrika verbracht habe um Arabisch zu lernen. Von damals stammt auch meine Liebe zum Essen aus dieser Region. Diesmal gibt’s eine leichtes vegetarisches Sommergericht mit KichererbsenWeiterlesen

,

Ich liebe ja Avocados in jeder Form und mit jeder Zubereitungsweise. Kürzlich hatte einer meiner Kollegen als Mittagessen eine kalten Guacamole-Suppe mit. Eine tolle Idee für ein leichtes sommerliches Mittagessen und daher musste ich die Suppe unbedingt gleich nachkochen. Wie bei meiner Melonensuppe, ist die Basis für diese Suppe auch diesmal wieder Buttermilch. Das machtWeiterlesen

,

Meine Liebe zu saisonalen Produkten macht natürlich auch vor Pilzen und Schwammerl nicht halt. Die ersten heimischen Eierschwammerl aus der Steiermark sind endlich erhältlich und ich habe schon einige Gerichte damit gezaubert. Die Klassiker sind natürlich Eierschwammerl-Risotto, Eierschwammerl-Gulasch oder ganz einfache geröstete Eierschwammerl aus der Pfanne. Als etwas raffiniertere Alternative dazu habe ich ein feinesWeiterlesen

,

Was macht man mit übriggebliebenen Eidottern? Aioli! Der klassischen mediterranen Knoblauchmayonnaise habe ich mit Zitronenschale und -saft noch einen Hauch Frische verliehen. Zitronen-Aioli genießt man einfach als Dip mit frischem Weißbrot, aber auch zu gegrillten Garnelen passt es wunderbar. Für meine Mini-Pavlovas brauchte ich vier Eiklar und die dazugehörigen Dotter habe ich zu diesem köstlichWeiterlesen

,

Das Thermometer klettert nach oben und wenn überhaupt an Essen zu denken ist, dann sehnt man sich nach etwas leichtem und kühlen. Mein Vorschlag dazu ist eine kalte Melonensuppe! An heißen Sommertagen ist Melone ein feiner Snack zur Erfrischung zwischendurch. Auch als geeiste Suppe oder Kaltschale ist die Melone äußerst beliebt. Das wollte ich auchWeiterlesen

,

An einem heißen Sommertag ist kalter Pastasalat eine gute Alternative zu einem warmen Pastagericht. Noch dazu lässt sich so ein Pastasalat bestens zum Baden oder zu einem Picknick mitnehmen. Die Zutaten kann man variieren, je nachdem was man gerade zu Hause hat. Bei mir kamen die eingelegten gegrillten Paprika zum Einsatz, die ich noch imWeiterlesen

,

Für mich gehört gegrillter Paprika zu den köstlichsten Zutaten der Sommerküche. Eigentlich bin ich ja überhaupt kein Fan von Paprika. Vor allem mit rohem grünem Paprika kann man mich jagen… Doch wenn man rote Paprika grillt und dann in einer Marinade aus Olivenöl und Balsamico zusammen mit Knoblauch und frischen Kräutern einlegt, sage ich bestimmtWeiterlesen