,

Energiepralinen

Eine intensive und ereignisreiche Arbeitswoche liegt hinter mir. Als kleine Unterstützung für mich und meine liebsten Kollegen habe ich diese kleinen Energiepralinen gemacht. Sie haben mich erfolgreich vor dem zügellosen Verschlingen von Keksen und Schokolade bewahrt! 😉

Kennt ihr das? Man sitzt im Büro, das Telefon läutet pausenlos und die E-Mails rattern gefühlt im Sekundentakt in den Posteingang. Bei mir kann es da schon mal vorkommen, dass ich unkontrolliert Schokolade oder Kekse in mich reinstopfe, was ganz und gar nicht zu meinem Wohlbefinden beiträgt. Um das zu vermeiden, habe ich mich nach einer gesunden und Energie spendenden Alternative umgesehen und inspiriert von Jamie Oliver, habe ich alle möglichen Powerfood-Zutaten zu diesen kleinen Energiepralinen verarbeitet.

Drucken

Energiepralinen

Zutaten

  • 80 g Kürbiskerne
  • 20 g Quinoa-Pops
  • 50 g Mandeln
  • 80 g Datteln (entsteint)
  • Frische Kurkuma (ca. 1 cm) - ersatzweise Kurkumapulver
  • 1 TL Kakaopulver
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 Vanilleschote
  • 1 EL Honig
  • 1/2 Orange

Zubereitung

  1. In einem Zerkleinerer die Hälfte der Kürbiskerne fein mahlen und zur Seite stellen. Quinoa-Pops, Mandeln, Datteln und die restlichen Kürbiskerne ebenfalls fein zerhacken.

  2. Die Kurkumawurzel schälen, fein reiben und dazugeben. Kakaopulver, Meersalz und das Mark der Vanilleschote ebenfalls hinzugeben.

  3. Orangenhälfte auspressen und einen Schuss Orangensaft in den Mixbehälter gießen. Nun alles gut durchmixen bis eine dicke Masse entsteht. Wenn nötig, noch etwas Orangensaft hinzugeben.

  4. Hände etwas anfeuchten und aus der Masse kleine Kugeln formen. Vorsichtige in den Kürbiskernbröseln wälzen und fertig sind die Energiepralinen!

Energiepralinen

Antworten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *