,

Erdbeertarte mit weißer Schokolade

Endlich hat die Erdbeerzeit begonnen und darum ist die Erdbeere auch der Hauptdarsteller des heutigen Posts. Ich finde die Geschmackskombination aus Erdbeeren und weiße Schokolade köstlich und habe damit auch schon zum Muttertag experimentiert, wie ihr vielleicht auf meinem Instagram Feed gesehen habt.

So einfach funktioniert’s

Weiße Schokolade langsam im Wasserbad schmelzen lassen. Ganze Erdbeeren in die flüssige Schokolade tunken und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Ich hatte noch kleine Herzen aus weißer Schokolade, die ich als Aufputz darüber gestreut habe. Die getunkten Erdbeeren kalt stellen und erst kurz vor dem Servieren anrichten, damit die Schokolade knackig bleibt.
Aber nun zum eigentlichen Rezept, das ich euch diesmal vorstellen möchte. Es handelt sich um eine Erdbeertarte gefüllt mit einer Creme aus weißer Schokolade, glasiert und belegt mit frischen Erdbeeren. Dank meiner neuen KitchenAid ist die Herstellung des Mürbteigs nicht ganz so aufwendig wie von Hand und somit war der für mich schwierigste Teil schnell erledigt. Den Mürbteig dann in die Tarteform zu bekommen war wie immer eine Geduldsprobe, aber das äußerst schmackhafte Endergebnis hat mich dann dafür entschädigt.

Zutaten

  • 180g Mehl
  • 40g Staubzucker
  • 100g Butter
  • 1 Bio Zitrone
  • 350g weiße Schokolade
  • 450g Crème fraîche
  • 2 Eier
  • 200g frische Erdbeeren
  • 1TL Agar-Agar

Zubereitung

Zitronenschale abreiben. Zusammen mit Mehl, Staubzucker und Butter zu einem Teig verkneten. Sollte der Teig zu bröselig sein, einfach die Hände befeuchten oder einen Spritzer Wasser dazugeben. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

Backrohr auf 200 Grad vorheizen. Teig auf einer bemehlten Fläche vorsichtig ausrollen und eine gebutterte Tarteform damit auslegen. Teig an den Rändern gut andrücken und den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die Tarte für 10 Minuten blind backen, danach Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen, Temperatur auf 180 Grad reduzieren und für weitere 10 Minuten backen.

Inzwischen 300g weiße Schokolade zusammen mit 150g Crème fraîche unter ständigem Rühren schmelzen. In einer Schüssel die restliche Crème fraîche mit 2 Eiern gut verrühren. Nach und nach die flüssige Schokoladenmasse dazugeben. Die Mischung auf die Tarte gießen und gleichmäßig verteilen. Die Ofentemperatur auf 150 Grad reduzieren und die Tarte für weitere 25 Minuten backen. Danach die Tarte auskühlen lassen.

Für die Erdbeerglasur 150g frische Erdbeeren pürieren, in einem kleinen Topf leicht erhitzen und 1 TL Agar-Agar hinzugeben. Für ca. 2 Minuten aufkochen, dann über die Tarte gießen und gleichmäßig verteilen. Die restlichen Erdbeeren in Scheiben schneiden und die Tarte damit belegen. Die übrige weiße Schokolade mit einem Sparschäler in Späne hobeln und auf der ausgekühlten Erdbeertarte verteilen.

Erdbeertarte mit weißer Schokolade

Antworten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *