,

Forellencreme mit Grissini

Ganz simpel und sooo gut – ihr werdet diesen Snack einfach lieben! Silvester ist für mich, was das Kulinarische betrifft, irgendwie mit Räucherfisch verbunden. Lachsbrötchen sind ja ein klassischer Begleiter zum Sekt, vielleicht liegt es daran… Als Snack-Idee für die bevorstehenden Silvesterfeierlichkeiten schlage ich euch diese Forellencreme vor. Der intensive typische Geschmack von geräucherter Forelle zusammen mit cremigem Frischkäse ist wirklich extrem lecker. Und noch dazu ist die Creme ruck zuck fertig und kann gut vorbereitet werden. Perfekt dazu passen selbstgebackene Grissini mit Rosmarin, die man ebenfalls schon am Vortag backen kann. Also ein wirklich unkomplizierter Snack für eure Gäste bzw. ein super Mitbringsel zur Party.

Ich verabschiede mich über Silvester nach Portugal zu einem Yoga Retreat. Deshalb wünsche ich euch jetzt schon eine rauschende (oder gemütliche) Silvesterfeier – je nachdem, wonach euch zumute ist. Ich freue mich auf 2018, mein zweites Blog-Jahr, mit vielen neuen Rezepten und kulinarischen Abenteuern. Guten Rutsch! 🙂

5 von 1 Bewertung
Drucken

Forellencreme

Zutaten

  • 100 g gräuchertes Forellenfilet
  • 175 g Frischkäse
  • 1 Schuss Zitronensaft
  • Meersalz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Das Forellenfilet in grobe Stücke schneiden und zusammen mit dem Frischkäse in einem Zerkleinerer fein pürieren.

  2. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Rezept für die Rosmarin-Grissini findet ihr hier.

Forellencreme mit Grissini

 

Ein Kommentar

  1. Neues Logo!

Antworten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *