,

Guacamole-Suppe mit überbackenen Tortilla-Chips

Ich liebe ja Avocados in jeder Form und mit jeder Zubereitungsweise. Kürzlich hatte einer meiner Kollegen als Mittagessen eine kalten Guacamole-Suppe mit. Eine tolle Idee für ein leichtes sommerliches Mittagessen und daher musste ich die Suppe unbedingt gleich nachkochen. Wie bei meiner Melonensuppe, ist die Basis für diese Suppe auch diesmal wieder Buttermilch. Das macht sie so schön frisch und spritzig.

Noch ein kleiner Tipp: Die Avocadokerne nicht wegwerfen! Wie ihr sicher schon bemerkt habt, wird die Avocado schnell braun, sobald man sie angeschnitten hat. Der Avocadokern enthält jedoch Enzyme, die die Oxydation verlangsamen. Daher einfach die Kerne in die Guacamole, oder in diesem Fall in die Guacamole-Suppe, legen und dadurch bleibt sie viel länger grün. Und tatsächlich war meine Guacamole-Suppe auch am nächsten Tag noch super frisch und grün!

Zutaten für 4 Portionen

  • 4 reife Avocados
  • Saft von 2 Limetten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500ml Buttermilch
  • Salz und Pfeffer
  • 125g Tortilla-Chips
  • 150g geriebener Käse

Zubereitung

Die Avocados halbieren, den Kern entfernen (aber nicht wegwerfen – siehe Tipp oben) und das Fruchtfleisch mit einem Löffel auskratzen. Avocadofleisch, Limettensaft und Buttermilch in einen hohen Behälter geben und den Knoblauch hineinpressen. Mit einem Stabmixer fein pürieren und kaltes Wasser hinzugeben bis die Suppe die gewünschte flüssige Konsistenz hat. Die Guacamole-Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Avocadokerne hineingeben und kalt stellen.

Das Backrohr auf 200 Grad Oberhitze vorheizen. Auf einem Blech mit Backpapier die Tortilla-Chips in kleinen Häufchen auflegen und großzügig mit Käse bestreuen. Für ca. 5 Minuten ins Rohr schieben, bis der Käse geschmolzen ist.

Guacamolesuppe

Antworten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *