Kroatischer Sommer – Impressionen aus Zadar und Krk

Heute möchte ich mit euch die schönsten kulinarischen Impressionen von meinem Sommerurlaub in Kroatien teilen. Unsere Reise ging zuerst nach Zadar und dann weiter nach Krk.

Der Marktplatz in Zadar war für mich eines der Highlights der Reise. An vielen kleinen Marktständen werden Gemüse und Obst der Saison angeboten. Knoblauchzöpfe hängen an jeder Ecke und Paprika und Zwiebel dürfen natürlich als Hauptakteure der Balkan-Küche nicht fehlen. Auch köstlicher Käse von der Insel Pag wird hier angeboten und man kann ihn an vielen Ständen verkosten. Mangold ist die wohl beliebteste Beilage zu Meeresfrüchten und Fisch in der kroatischen Küche. Hier am Markt bekommt man den Mangold schon fertig geputzt und zerteilt, sehr praktisch!

 

Neben dem Obst- und Gemüsemarkt gibt es auch noch eine Fischmarkthalle in Zadar. Dort findet man alles was dann später beim Abendessen auf dem Teller landet. Miesmuscheln, Calamari, Dorade, Wolfsbarsch & Co. türmen sich an den einzelnen Ständen.

 

Ich liebe frische Feigen und habe mich deshalb sehr darüber gefreut, dass sie in Kroatien gerade Saison hatten. An jeder Straßenecke fanden wir Feigenbäume voller Früchte und konnten der Versuchung nicht widerstehen die eine oder andere Feige zu pflücken, sie sind einfach so köstlich! Und um auch zuhause noch etwas davon zu haben, mussten natürlich einige Gläser Feigen-Marmelade mit ins Gepäck!

 

Die kroatischen Bäckereien sind ein wahren Paradies an süßen und pikanten Köstlichkeiten! Frische Croissants, gefüllt mit Marmelade oder Schokolade, goldbraune Krapfen, hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ich habe mich besonders in Burek mit Käse verliebt und habe mir fast jeden Tag eines davon als Snack am Strand gegönnt.

 

Das beste Abendessen in Zadar hatten wir im Restaurant Tinel. Der starke kulinarische Einfluss aus Italien ist hier auf der Speisekarte unübersehbar und auch das Ambiente erinnert sehr stark an die italienische Nachbarschaft. Mein Oktopussalat und die gegrillten Calamari waren auf jeden Fall köstlich!

 

Nach drei Tagen in Zadar ging es in Richtung Norden auf die Insel Krk. In der Stadt Krk hatten wir ein Apartment in Altstadtnähe und so konnten wir abends gemütlich zu Fuß durch die kleinen Gässchen schlendern. In der Konoba Andreja hat es uns so gut geschmeckt, dass wir an allen drei Tagen hier zu Abend aßen. Miesmuscheln mit Buzara-Sauce und Anchovis Carpaccio waren für mich die Highlights dieser netten Konoba. Auch die hausgemachten Nudeln, Surlice, mit Trüffelsauce, waren extrem lecker. Die Gerichte hatten für mich genau die richtige Mischung aus traditioneller kroatischer und moderner mediterraner Küche.

 

Kroatien hat kulinarisch auf alle Fälle sehr viel zu bieten, ich war wirklich positiv überrascht. Wenn ihr andere tolle Märkte in Kroatien kennt oder interessante Lokaltipps habt, würde ich mich freuen, wenn ihr einen Kommentar hinterlasst!

Kroatien Krk Zadar

Merken

Ein Kommentar

  1. Wieder sehr schön fotografiert!

Antworten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *