,

Schoko-Kastanien-Reisporridge mit Bananen

Seit einigen Wochen haben sich meine Frühstücksgewohnheiten total gewandelt. Davor hab ich mir in der Früh meistens einen fertigen Frühstücksbrei gemacht und ihn noch mit ein bisschen frischem Obst aufgepeppt. Einige neue Kochbücher, die ich euch kürzlich in meinem Beitrag Neu in meinem Kochbuchregal vorgestellt habe, haben mich dann dazu inspiriert mal etwas Neues auszuprobieren und mit selbstgemachtem Porridge zu experimentieren. Noch dazu gab es während meines Yoga-Urlaubs in Portugal über Silvester auch jeden Tag ein leckeres Porridge zum Frühstück nach der ersten Yoga Einheit und ich habe mir vorgenommen das, zusammen mit Yoga, in meinen Alltag zu integrieren. Seitdem ich wieder daheim bin, gibt es bei mir morgens nun auch immer ein warmes Porridge aus Haferflocken, Reis oder Quinoa mit Nüssen, Trockenfrüchten und Obst. Zusammen mit morgendlichem Yoga ist das für mich der perfekte Start in den neuen Tag. Es gibt mir das Gefühl, meinem Körper etwas Gutes getan zu haben und ihn optimal für den Tag zu rüsten und mit Energie zu versorgen.

Eines meiner liebsten neuen Frühstücksgerichte möchte ich euch heute zeigen. Es ist ein Reisporridge mit Kakao und Kastanien. Der Reis wird am Vorabend gekocht und zieht dann über Nacht mit den Kastanien und dem Kakaopulver. In der Früh wird das Porridge dann nochmal kurz aufgewärmt und mit Bananenscheiben belegt. Einfach köstlich – probiert es selbst aus!

Schoko-Kastanien-Reisporridge

Schoko-Kastanien-Reisporridge

Portionen 2

Zutaten

  • 1/2 Tasse Milchreis (Rundkornreis)
  • 2 Tassen Pflanzenmilch (ich habe Dinkel-Drink verwendet)
  • 1 TL rohes Kakaopulver
  • 50 g essfertige Kastanien (grob gehackt)
  • 1 Banane (in Scheiben geschnitten)

Zubereitung

  1. Den Reis mit der Milch im Verhältnis 1:4 in einem Topf aufkochen und für ca. 25 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen.

  2. Das Kakaopulver und die gehackten Kastanien in den Milchreis einrühren und zugedeckt über Nacht ziehen lassen. Die Konsistenz sollte noch leicht flüssig sein, da der Reis noch mehr Flüssigkeit aufnehmen wird.

  3. Den Milchreis leicht erwärmen und, wenn nötig, noch mit etwas Milch aufgießen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

  4. Den Milchreis in Schüsseln füllen und mit Bananenscheiben belegen.

Schoko-Kastanien-Milchreis mit Bananen

 

Ein Kommentar

  1. Schaut köstlich aus

Antworten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *