,

Spaghetti mit geröstetem Kürbis und Spinat

Es ist mal wieder Zeit für Pasta! Wenn es draussen kalt und grau ist, hilft ein Teller mit dampfend heißen Spaghetti ungemein um die Laune zu heben. Wie ihr ja schon mitbekommen habt, kommt bei mir momentan ganz oft Kürbis auf den Tisch. Auch bei diesem Pasta-Gericht kommt Hokkaido-Kürbis zum Einsatz, und zwar geröstet aus dem Ofen. Vom gerösteten Kürbis kann man gleich eine größere Menge machen und einfrieren oder für eine Bowl, Hummus oder ähnliches weiterverwenden. Ich habe für dieses Gericht Vollkornspaghetti verwendet, da sie geschmacklich ausgezeichnet mit dem gerösteten Kürbis harmonieren.

Drucken

Spaghetti mit geröstetem Kürbis und Blattspinat

Portionen 2

Zutaten

  • 1/2 Hokkaido-Kürbis (ca. 250 g)
  • Olivenöl
  • Meersalz und Pfeffer
  • 220 g Spaghetti (ich empfehle Vollkornspaghetti)
  • 2 Knoblauchzehen (fein gewürfelt)
  • 1 frische Chili (in feine Ringe geschnitten - alternativ getrocknete Chili)
  • 70 g frischer Spinat
  • 1 Zitrone (unbehandelt)
  • 1 Handvoll Walnüsse (grob gehackt)

Zubereitung

  1. Kürbis in grobe Würfel schneiden und mit Meersalz, Pfeffer und Olivenöl vermischen. Bei 225 Grad Ober-/Unterhitze im Backrohr für ca. 40 Minuten rösten.

  2. Die Spaghetti laut Packungsanleitung in Salzwasser bissfest kochen. Ein wenig Spaghettiwasser auffangen und zur Seite stellen.

  3. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und Knoblauch und Chili darin bei mittlerer Hitze anschwitzen. Die Kürbiswürfel hinzufügen und mit einer Gabel etwa die Hälfte des Kürbis zerdrücken.

  4. Die Spaghetti in die Pfanne geben und Blattspinat hinzugeben. Zitronensaft und Spaghettiwasser dazugeben und alles gut durchmischen.

  5. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf Pastatellern anrichten. Die gehackten Walnüsse auf der Pasta verteilen und sofort heiß servieren.

Spaghetti mit geröstetem Kürbis und Spinat

Antworten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *