,

Superfood-Schokotaler

Abends oder nach dem Mittagessen hab ich sehr oft Lust auf etwas Süßes und am liebsten nasche ich dann ein Stück Schokolade. Auf Pinterest bin ich kürzlich auf sogenannte „Detox Bites“ gestoßen und habe sie so hübsch gefunden, dass ich sie unbedingt nachmachen wollte. Eigentlich sind die Schokotaler sehr einfach herzustellen. Man verwendet einfach getrocknetes Obst, Nüsse etc., je nach gewünschtem Geschmack und Farbe. Ich habe mich für Gojibeeren, Knabberhanf, Pistazien und getrocknete Himbeeren entschieden. Das hat optisch eine sehr schönes Bild ergeben und auch Geschmacklich war ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Am Ende braucht man dann nur noch ein bisschen Geduld, bis die Schokolade vollständig ausgehärtet ist.

Und nun ein paar Details zum „Superfood“ das ich verwendet habe:

Gojibeeren liegen voll im Trend, doch was ist an denen eigentlich so besonders? Die leuchtend roten Beeren werden in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet, sollen viele Antioxidantien besitzen und eine positive Wirkung auf das Immunsystem haben.

Zugegebenermaßen habe ich Pistazien wegen ihrer schönen giftgrünen Farbe verwendet. Doch in puncto gesundheitlicher Wirkung stehen sie den Gojibeeren in nichts nach. Denn auch sie sollen die Abwehrkräfte stärken und sind noch dazu reich an Vitamin E und Folsäure.

In letzter Zeit bin ich im Supermarkt immer wieder über Knabberhanf gestolpert. Knabberhanf wird aus ungeschälten Hanfsamen hergestellt und hat einen leicht nussigen Geschmack. Ich muss sagen, dass mir der Geschmack solo etwas zu langweilig ist, aber in Kombination mit Schokolade kann ich mich durchaus damit anfreunden. Als Superfood geht Hanfsamen auf jeden Fall durch, denn er ist reich an Aminosäuren und Mineralstoffen.

Gefriergetrocknete Himbeeren sind durch ihre leuchtend pinke Farbe besonders dekorativ. Noch dazu sind sie reich an Vitamin A, B und C sowie Calcium, Kalium, Eisen, Magnesium und Phosphor.

Bei so vielen tollen Inhaltstoffen kann man die Superfood-Schokotaler auf jeden Fall ohne schlechtes Gewissen naschen und man weiß genau was drinnen ist.

 

Zutaten

  • 200g Zartbitterkuvertüre (ergibt ca. 50 Schokotaler)
  • Gojibeeren
  • Getrocknete Himbeeren
  • Pistazien
  • Knabberhanf

Zubereitung

Die Kuvertüre grob hacken und 2/3 davon im Wasserbad unter ständigem Rühren schmelzen. Sobald die Schokolade flüssig ist, von der Hitze nehmen und die restlichen Schokoladenstückchen einrühren und langsam schmelzen lassen bis sich alles aufgelöst und gut verbunden hat. Die Schokoladenmasse noch etwas auskühlen lassen und in kleinen Schüsseln die Zutaten zum Garnieren der Schokotaler bereitstellen.
Auf Backpapier oder einer Silikonbackmatte mithilfe eines Esslöffels die Schokolade kreisförmig aufstreichen. Dann nach Belieben mit den Gojibeeren, Himbeerstücken und Pistazien belegen und am Ende noch ein paar Hanfsamen darüberstreuen.
Am besten lässt man die Schokotaler über Nacht trocken werden.

 

Ich könnte mir übrigens auch eine Version mit weißer Schokolade sehr gut vorstellen. Und in kleinen Cellophansäckchen verpackt, sind die Superfood-Schokotaler auch ein sehr nettes kleines Geschenk… Ostern kommt ja schon bald!

Superfood-Schokotaler