,

Tortilla Española

Vor vielen Jahren habe ich einen Sommer in Valencia verbracht um dort mein Spanisch aufzubessern. Damals habe ich gelernt wie man eine Tortilla Española zubereitet.

Die spanische Tortilla ist nicht zu verwechseln mit den mexikanischen Tortillafladen oder Tortilla-Chips. Bei der spanischen Tortilla handelt es sich um ein Omelett mit Kartoffeln und Zwiebeln. Die Tortilla de patata, wie sie auch genannt wird, zählt neben Paella und Gazpacho zu den spanischen Nationalgerichten. Bei uns ist sie ist allerding nicht so bekannt wie diese beiden Gerichte. Für mich darf die Tortilla bei einer sommerlichen Tapas-Variation keinesfalls fehlen. Besonder gut passt dazu auch Aioli, eine spanische Knoblauchmayonnaise. Das Rezept für eine Zitronen-Aioli habe ich erst kürzlich online gestellt.

Zutaten

  • 5 mittelgroße Kartoffeln (festkochend)
  • 1 große Zwiebel
  • 6 Eier
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. In eine kleine Pfanne ca. 1cm hoch Olivenöl füllen und den Zwiebel bei mittlerer Hitze für ca. 10 Minuten glasig braten. Er sollte dabei jedoch nicht braun werden.
In einer mittelgroßen Pfanne reichlich Olivenöl erhitzen und die Kartoffelscheiben darin anbraten. Dabei ständig vorsichtig umrühren und die Kartoffelscheiben wenden, sodass sie von allen Seiten gegart werden.
Inzwischen die Eier in eine große Schüssel schlagen, salzen und pfeffern und mit einer Gabel oder einem Schneebesen verquirlen. Den Zwiebel durch ein Sieb abseihen und dann zu den Eiern geben. Sobald die Kartoffeln weich sind, das überschüssige Öl abgießen und die Kartoffelscheiben ebenfalls unter die Eier mischen. Die gesamte Mischung nun rasch in die größere der beiden Pfannen schütten und bei mittlerer Hitze stocken lassen. Nach ca. 5 Minuten die Tortilla wenden und auf der zweiten Seite weiterbraten.
Die Tortilla auf einen flachen Teller oder ein Brett stürzen und auskühlen lassen. Die kalte Tortilla Española in Rauten oder Tortenstücke schneiden und zusammen mit anderen Tapas oder Salat servieren.

Ein Kommentar

  1. Das hätte ich vor dem Urlaub wissen müssen

Antworten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *