,

Zwei schnelle Rezepte mit Bärlauch und Blätterteig

Nun sind die Marktstände endlich wieder üppig gefüllt und man kann sich von den regionalen Produkten inspirieren lassen. Natürlich ist Bärlauch aus der österreichischen Frühlingsküche nicht wegzudenken und so habe selbstverständlich auch ich beim Samstagseinkauf am Naschmarkt ein saftig grünes Bund Bärlauch erstanden.

Es gibt natürlich unzählige Möglichkeiten um frische Bärlauchblätter zu verarbeiten. Die beliebten Klassiker sind bekanntlich Bärlauchcremesuppe, Bärlauchpesto oder Bärlauchaufstrich. Ich habe diesmal zwei feine Gerichte mit Blätterteig aus meinem Bärlauchbund gezaubert. Beide Rezepte eignen sich super für ein Brunch oder für das Osterfrühstück.

Blätterteignest gefüllt mit Bärlauch, Schinken und Ei

Zutaten für 8 Nester

  • 240g Blätterteig
  • 4 Scheiben Schinken
  • Bärlauch
  • 8 Eier
  • Butter

Zubereitung

Eine Muffinform (für 8 Muffins) mit Butter einfetten. Blätterteig in Quadrate schneiden, in die Muffinförmchen legen und leicht andrücken. Die Ränder können dabei ruhig überstehen. Schinkenblätter längs halbieren und zusammen mit einigen Bärlauchblättern in die Förmchen drapieren. Ei aufschlagen und in die Mitte der Blätterteignester gleiten lassen. Bei 180 Grad für ca. 25 Minuten im Ofen auf mittlerer Schiene backen. Wenn der Teig goldbraun ist, Muffinform herausnehmen und kurz abkühlen lassen. Die Teignester vorsichtig aus den Förmchen lösen. Eventuell noch mit Salz und Pfeffer würzen.

Bärlauch-Ziegenkäsetascherl

Zutaten für ca. 10 Tascherl

  • 240g Blätterteig
  • 140g Ziegenfrischkäse
  • Bärlauch

Zubereitung

Bärlauch fein schneiden und mit Ziegenfrischkäse vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Blätterteig in Rechtecke schneiden und jeweils ca. 1 Teelöffel der Füllung darauf platzieren. Die Teigrechtecke zuklappen, Seiten andrücken und mit einer Gabel die Ränder verschließen. Die Tascherl auf ein Backblech  mit Backpapier legen und bei 180 Grad für ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Die Füllung für die Blätterteigtascherl kann natürlich nach Belieben variiert werden. Wer den Ziegenkäsegeschmack nicht mag, der kann stattdessen einfach normalen Frischkäse verwenden.

 

Zwei schnelle Rezepte mit Bärlauch & BlätterteigZwei schnelle Rezepte mit Bärlauch & Blätterteig

Antworten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *