Immer öfter stoße ich in letzter Zeit auf interessante Rezepte mit Karfiol. Deshalb habe ich mir gedacht, ich sollte diesem Gemüse auch mehr Beachtung schenken und daraufhin ist dieses Rezept für einen Ofen-Karfiol mit orientalischen Gewürzen entstanden.

Der Ursprung dieses Rezeptes stammt aus der israelischen Küche, die sich hierzulande momentan großer Beliebtheit erfreut. In Wien haben in den letzten Jahren einige hippe israelische Restaurants eröffnet, wie etwa das Florentin 1090 oder das Neni, das einige Klassiker aus seinem Sortiment auch in Supermärkten anbietet und somit Hummus, Falafel & Co. in den österreichischen Küchen heimisch gemacht hat. Mein persönlicher Favorit unter den israelischen Lokalen ist das Miznon im 1. Bezirk, gleich hinter dem Stephansdom. Im Miznon ist der gebackene Karfiol eines der Signature-Gerichte. Wer das Lokal noch nicht kennt, sollte es unbedingt mal besuchen. Das Miznon ist eine unkonventionelle Bar mit modernem israelischen Streetfood, das direkt in der offenen Küche bestellt und vor den Augen der Gäste zubereitet wird. Im Miznon ist immer was los, das Publikum ist international, die Einrichtung rustikal und das Essen genial.

Nun aber zurück zu meinem Ofen-Karfiol. Schon allein die Joghurt-Marinade mit den orientalischen Gewürzen schmeckt so lecker, dass man sie auf einen Sitz auslöffeln möchte. Daher empfehle ich euch, gleich etwas mehr davon zu machen und zum Beispiel als Salatdressing weiterzuverwenden. Bei dieser Gelegenheit ist auch endlich mal mein Ras El Hanout aus Marrakesch zum Einsatz gekommen. Der im Ganzen gebackene Karfiol eignet sich übrigens bestens um Gäste zu beeindrucken. Auf einer großen Servierplatte in der Mitte des Tisches präsentiert, macht er auf jeden Fall Eindruck!

Wie steht ihr denn zu Karfiol? Kommt er bei euch regelmäßig auf den Tisch oder eher nicht? Wenn ihr interessante Rezeptideen habt, freue ich mich sehr, wenn ihr mir einen Kommentar dazu hinterlasst.

Ofen-Karfiol mit orientalischen Gewürzen

Zutaten

  • 1 Karfiol
  • 250 g griechisches Naturjoghurt
  • 1 TL Meersalz
  • 1 Knoblauchzehe (gepresst)
  • 1 TL Kumin
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 EL Ras El Hanout
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Zitrone (Schale und Saft)

Anleitungen

  1. In einer großen Schüssel alle Zutaten zu einer Marinade vermischen und den Karfiol mit der Oberseite voran darin eintauchen und in der Schüssel drehen, sodass sich die Joghurt-Marinade gut verteilt.

  2. Zugedeckt im Kühlschrank über Nacht (oder für mindestens 1 Stunde) ziehen lassen.

  3. Das Backrohr auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen und ein mit Backpapier belegtes Backblech vorbereiten.

  4. Den Karfiol aus der Schüssel heben, auf das Backblech setzen und mit Olivenöl beträufeln. Auf mittlerer Schiene für ca. 1,5 Stunden backen bzw. bis der Karfiol weich ist.

  5. Die übriggebliebene Marinade in einer kleinen Schüssel zur Seite stellen und später zum gebackenen Karfiol reichen.

  6. Den Karfiol aus dem Ofen nehmen und entweder im Ganzen oder in Spalten geschnitten servieren.

Dazu passt am besten ein knackiger grüner Salat.

Ofen-Karfiol mit orientalischen Gewürzen

 

(Visited 3 times, 1 visits today)

1 Comment

  1. Madeleine 29. Januar 2018 at 12:45

    Werde ich bald ausprobieren

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.