Sind Schmerzen während der Periode normal?

Leidest du an Schmerzen vor oder während deiner Periode? Dann geht es dir wie sehr vielen Frauen. Regelschmerzen sind sehr häufig, aber das heißt noch lange nicht, dass sie normal oder notwendig sind. Ein leichtes Ziehen, besonders zu Beginn der Menstruation, ist ganz natürlich. Wenn deine Beschwerden während der Periode jedoch so stark sind, dass du Schmerzmittel brauchst und ohne sie deinem normalen Alltag nicht nachgehen kannst, dann solltest du dem unbedingt auf den Grund gehen.

Leider höre ich immer wieder, dass Frauen im Bezug auf ihre Periodenschmerzen und andere Menstruationsbeschwerden nicht ernst genommen und belächelt werden. Aussagen wie „Stell dich nicht so an!“ oder „Das ist doch ganz normal, so ist das eben als Frau.“ stehen an der Tagesordnung und das finde ich sehr traurig, vor allem, wenn diese Aussagen von anderen Frauen kommen. Ich möchte dich unbedingt ermutigen, dich davon nicht verunsichern oder entmutigen zu lassen.

Deine Menstruation gibt nämlich einen sehr guten Aufschluss über deinen aktuellen Gesundheitszustand und deswegen ist es so unglaublich wichtig, genau dort hinzuschauen.

Denn: Periodenschmerzen sind NICHT normal und du musst dich nicht mit ihnen abfinden. Wenn du immer wieder starke Krämpfe und Schmerzen während der Periode hast, du dadurch auch unter Verdauungsbeschwerden, Kopfschmerzen oder Erschöpfung leidest, dann ist es definitiv ein Thema, das ich mir genauer anschauen würde.

Im Ayurveda sagen wir, dass die Zeit vor und während der Menstruation beschwerdefrei ablaufen sollte. Alles andere ist ein Zeichen für eine Dysbalance, also ein Ungleichgewicht der Doshas in deinem System.

Das Problem ist oft, dass wir uns mit unserem weiblichen Zyklus und den Energieschwankungen, die er mit sich bringt, einfach nicht wirklich auseinandersetzen WOLLEN, denn wir haben uns so sehr daran gewöhnt, immer Vollgas zu geben und unsere eigenen Bedürfnisse bleiben dabei leider viel zu oft auf der Strecke.

Die gute Nachricht ist: Ayurveda bietet viele ganzheitliche Tools, um Periodenschmerzen zu lindern und vorzubeugen. Ich habe es selbst beschafft und ich weiß, dass es auch für dich möglich ist.

Uns ist gar nicht bewusst, dass die Ursachen für unsere Beschwerden oft hausgemacht sind und in unserer Ernährung und unserem Lifestyle zu finden sind.

Was kannst du langfristig tun, um Periodenschmerzen vorzubeugen?

  • Ausgewogene, typgerechte Ernährung
  • Deine Doshas in Balance bringen
  • Kaffee- und Alkoholkonsum in der 2. Zyklushälfte stark reduzieren
  • Selfcare Rituale – z.B. Abhyanga (Selbstmassage mit Öl), Yoni Steaming (vaginales Kräuterdampfbad)
  • Zyklusbewusste Ernährung, Bewegung & Routinen etablieren
  • Stressquellen identifizieren und ganzheitliches Stress-Management
  • Zyklusphasen in deinen Kalender eintragen oder eine Zyklus App verwenden
  • Teamwork mit deinem Körper – wahrnehmen und verstehen, was er in welcher Phase braucht
  • Vertrauen in deinen Körper aufbauen, um deine Selbstheilungskräfte zu aktivieren

Ich weiß, das hört sich nach ganz schön viel an…

Deshalb gibt es mein Female Balance Mentoring Programm, um dich genau dabei zu unterstützen.

(Visited 109 times, 1 visits today)

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright ©2023 genussfreudig.at