Bei dem schlechten Wetter letzte Woche hatte ich in der Früh mal wieder Lust auf ein etwas reichhaltigeres Frühstück statt den Smoothies, die ich mir an heißen Tagen gerne mache. Zu diesem Zweck habe ich meine Kochbücher gewälzt und mich von Deliciously Ella & Co. inspirieren lassen. Dabei ist dann dieses Haferflocken-Chia-Porridge mit Bananenpüree, Erdnussmus und Kakaopulver rausgekommen. Das Bananenpüree wird mit Haferflocken und Chiasamen vermischt und quillt über Nacht. Es handelt sich also um sogenannte Overnight Oats. In der Früh hat das ganze dann eine wunderbar cremige Konsistenz. Durch die reife Banane und den natürlich leicht süßen Dinkeldrink ist es gar nicht notwenig das Porridge noch mehr zu süßen, finde ich zumindest. Und zum Start der Marillensaison wird das ganze noch mit Marillenspalten versüßt. Ein perfektes einfaches Frühstücksgericht, in das ich mich reinlegen könnte. Probiert es aus!

Haferflocken-Chia-Porridge mit Marillen

Portionen 1

Zutaten

  • 60 g Haferflocken
  • 2 EL Chiasamen
  • 200 ml Dinkeldrink (oder ein anderer Pflanzendrink)
  • 1 reife Banane
  • 2 TL Kokosöl
  • 1 EL Erdnussmus
  • 1 TL Kakaopulver
  • Einige Marillen

Anleitungen

  1. Die Banane in grobe Stücke schneiden und in den Mixer geben. Dinkeldrink, Kokosöl, Erdnussmus und Kakaopulver dazugeben und mixen bis eine cremige Masse entsteht.

  2. Hafterflocken und Chiasamen in ein Glas (mit Deckel) geben, mit der Masse aufgießen und gut durchrühren.

  3. Das Glas verschließen und über Nacht zum Quellen in den Kühlschrank stellen.

  4. Am Morgen das Porridge in eine Schüssel geben auf Zimmertemperatur erwärmen lassen. Mit Marillenspalten garnieren.

Das Porridge schmeckt auch warm sehr gut. Dafür die gequollenen Haferflocken mit ein bisschen Dinkeldrink in einer Pfanne unter Rühren kurz erwärmen.

(Visited 13 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.