Die Idee für diese leckeren Sommerrollen ist mir schon länger durch den Kopf geschwirrt und am gestrigen Feiertag habe ich sie nun endlich umgesetzt. Sommerrollen kommen aus der vietnamesischen Küche und ich esse sie besonders gern im Vietthao, meinem Lieblingsvietnamesen in Wien. Im Gegensatz zu Frühlingsrollen, werden Sommerrollen nicht frittiert, sondern kalt mit einem Dip gegessen. Meine Variante der Rollen ist vegetarisch und ich habe knackigen grünen Spargel aus dem Marchfeld verwendet. Der harmoniert hervorragend mit der exotischen Frische von Mango, Koriander und Minze. Ein paar Radieschen haben sich auch noch eingeschlichen, nicht zuletzt wegen der hübschen Optik 😉

Wenn es schnell gehen muss, kann man für den Erdnussdip zur Not auch auf ein Convenience Produkt zurückgreifen. Ich habe zum ersten Mal selbst einen Erdnussdip gemacht und bin begeistert vom Ergebnis. Das Rezept für die Erdnusssauce hat mir übrigens ein guter Freund verraten und ich habe es noch mit frischem Ingwer und Limettensaft aufgepeppt. Nochmal ganz lieben Dank, Elias!

Sommerrollen mit Spargel und Erdnussdip

Sommerrollen mit Spargel und Erdnussdip

Sommerrollen mit Spargel und Erdnussdip

Portionen 2

Zutaten

Erdnussdip

  • 3 EL Kokosöl
  • 200 g geröstete Erdnüsse (ungesalzen)
  • 1 roter Paprika (in kleine Würfel geschnitten)
  • 1 Stück frischer Ingwer (ca. 2 cm, fein gerieben)
  • 2 Limetten (Saft ausgepresst)
  • 4 EL Hoisin Sauce (ersatzweise eine Mischung aus Honig und Sojasauce)
  • 100 ml Kokosmilch

Sommerrollen

  • 10 Reispapierblätter
  • 150 g Reisnudeln
  • 1 Bund grüner Spargel
  • 1 Mango
  • 1 kleine Gurke
  • Einige Radieschen
  • 1 Bund Minze
  • 1 Bund Koriander

Anleitungen

  1. Für den Erdnussdip in einer Pfanne 2 EL Kokosöl erhitzen und die Erdnüsse darin anrösten, bis sie goldbraun sind. In eine Schüssel umfüllen und zur Seite stellen. Einen weiteren EL Kokosöl in der selben Pfanne erhitzen und die Paprikawürfel darin anrösten bis sie Farbe bekommen.

  2. Erdnüsse und Paprika zusammen mit Ingwer, Limettensaft, Kokosmilch und einem Schuss Wasser in einen Mixer füllen und gut durchmixen. So lange mixen und immer wieder Wasser hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

  3. Die Erdnusssauce wieder in die Pfanne umfüllen, nochmal erhitzen und mit Hoisin Sauce, Salz und Pfeffer abschmecken. Den Erdnussdip am besten über Nacht auskühlen lassen.

  4. Die Reisnudeln mit heißem Wasser übergießen und für ca. 5 Minuten ziehen lassen. Danach durch ein Sieb gießen, kalt abschrecken und auskühlen lassen.

  5. Den grünen Spargel kurz in Salzwasser mit einem Schuss Zitronensaft blanchieren und kalt abschrecken. Mango und Gurke in dünne Streifen schneiden. Radieschen in Scheiben schneiden und Minz- und Korianderblätter abzupfen.

  6. Eine große Pfanne mit kaltem Wasser füllen und die Reispapierblätter darin einzeln kurz einweichen. Das feuchte Reispapier auf ein Schneidbrett legen, mit Gemüse, Reisnudeln und Kräutern befüllen und wie einen Burrito aufrollen.

(Visited 9 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.