Aquafaba Schokomousse – Das perfekte vegane Weihnachtsdessert

Aquafaba Schokomousse

Ich habe es gefunden, das perfekte Dessert für das diesjährige Weihnachtsessen! 🙂 Es ist vegan, köstlich und sieht hübsch aus. Noch dazu ist es ziemlich leicht und schnell zuzubereiten, also was will man mehr?

Bis vor kurzem war mir Aquafaba überhaupt kein Begriff, bis ich dann in meinem momentanen Lieblingskochbuch Eat Feel Fresh von der wunderbaren Sahara Rose darauf gestoßen bin. Aquafaba ist das dickflüssige Kochwasser von Kichererbsen und anderen Hülsenfrüchten. Es ist ein wahres Wundermittel in der veganen Küche, denn wenn man es richtig verarbeitet, ist es der perfekte Ersatz für Eischnee. Noch dazu ist Aquafaba extrem preiswert im Vergleich zu anderen industriell hergestellten Eischnee-Alternativen. Also ab jetzt gilt: nie mehr das Wasser aus der Kichererbsendose wegschütten! Das tolle ist noch dazu, dass Aquafaba so gut wie keinen Eigengeschmack hat. Du kannst es also auch zur Herstellung von pikanten veganen Gerichten verwenden. Am beliebtesten ist Aquafaba wahrscheinlich jedoch als Eischnee-Ersatz, zum Beispiel für Baiser oder Mousse au Chocolat.

Aquafaba Schokomousse
5 von 1 Bewertung
Drucken

Aquafaba Schokomousse

Portionen 4

Zutaten

  • 140 g Zartbitter Kuvertüre
  • Kichererbsenwasser von 1 Dose Kichererbsen
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 TL Limettensaft
  • 1 Prise Zimt (optional)

Topping

  • Granatapfelkerne
  • Gehackte Pistazien
  • Kakao Nibs

Anleitungen

  1. Die Kuvertüre über dem Wasserbad langsam schmälzen lassen. Sobald die Schokolade vollständig geschmolzen ist, in eine Schüssel umfüllen und leicht abkühlen lassen.

  2. Kichererbsenwasser, Limettensaft, Agavendicksaft & Zimt in eine Rührschüssel geben und in der Küchenmaschine aufschlagen. Achtung: Die Schüssel sollte auf jeden Fall frei von Fett sein, damit der Aquafaba-Schnee auch wirklich steif wird.

  3. Das Aquafaba für ca. 8 Minuten schlagen, bis es eine steife Konsistenz erreicht hat. Das kannst du ganz einfach testen, indem du die Schüssel umdrehst. Der vegane Eischnee sollte sich dabei nicht bewegen.

  4. Die Schokolade sollte mittlerweile abgekühlt sein. Ein Drittel der Aquafaba-Masse entnehmen und mit einer Silikonspachtel unter die flüssige Schokolade rühren.

  5. Dann diese Mischung vorsichtig unter das restliche Aquafaba heben. Nicht erschrecken - wenn man die Schokolade dazugibt, halbiert sich das Volumen des Aquafaba Schaums in etwa. Lass dich davon nicht verunsichern, das ist ganz normal.

  6. Die Masse in kleine Gläschen füllen und für min. 3 Stunden oder über Nacht kalt stellen. Danach mit Granatapfelkernen, Kakao Nibs & gehackten Pistazien bestreuen.

(Visited 6.033 times, 1 visits today)

Das könnte dir auch gefallen

Veganes Rührei mit Spinat

Let’s face it – selbst wenn du dich schön größtenteils ayurvedisch ernährst und ein warmes Porridge zu deiner Morgenroutine gehört – manchmal hat man einfach

Weiterlesen »
Süßkartoffel-Curry

Süßkartoffel-Curry

Dieses köstliche Curry-Gericht mit würzigen, wärmenden Zutaten ist perfekt, um dich in der kalten Jahreszeit zu nähren. Das Süßkartoffel-Curry besänftigt dein Vata, ohne dich dabei

Weiterlesen »

2 Responses

  1. Hey,
    Ich werde für Weihnachten eine große Menge Hummus machen und habe dann ja auch als Nebenprodukt Aquafaba. In welchem Verhältnis muss ich denn Kichererbsen/Wasser kochen, dass das am Schluss funktioniert? Hast du da einen Tipp?:)
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Copyright ©2024 genussfreudig.at