Saftige, reife Kirschen sind etwas herrliches und gehören zu meinem liebsten Sommerobst. Kirschen schmecken nicht nur gut, sondern sind auch sehr gesund. Sie sind eine ausgezeichnete Quelle für Vitamin B, C und E, Folsäure, Calcium, Kalium und Eisen. Die Farbstoffe in der Kirsche sind übrigens besonders wertvoll, denn sie wirken entzündungshemmend auf den Körper. Noch dazu sollen sie die Zellerneuerung anregen und so den Alterungsprozess hinauszögern.

Das Rezept für meinen wunderbaren ayurvedischen Kirschkuchen möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Das ayurvedische an diesem Rezept sind die vollwertigen Zutaten. Ich verwende Dinkelmehl, Dinkelgrieß und Vollrohrzucker. Weiters kommen einige Gewürze in den Teig, die man normalerweise eher nicht in einem Kirschkuchen vermuten würde, nämlich Kardamom, Kurkuma und Pfeffer. Der Pfeffer ist notwendig, damit die Bioverfügbarkeit des Kurkuma gegeben ist. Außerdem ist das Rezept übrigens vegan.

Wenn gerade keine Kirschenzeit ist, kannst du den Kuchen übrigens auch super mit Zwetschken oder Pflaumen zubereiten.

 

Ayurvedischer Kirschkuchen

Zutaten

  • 1/2 kg Kirschen
  • 2 Becher Dinkelmehl
  • 1 EL Kichererbsenmehl
  • 1/2 Pkg Weinstein-Backpulver
  • 1/2 Becher Kokosöl (geschmolzen)
  • 2/3 Becher Vollrohrzucker
  • 1 Becher Kokosmilch
  • 2 EL rohes Kakaopulver
  • 1 EL Dinkelgrieß
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Kardamompulver
  • 1 Prise schwarzer Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • Saft & Abrieb von einer Bio-Zitrone

Für die Glasur

  • 3 EL Kirschenmarmelade
  • 50 ml Wasser

Anleitungen

  1. Die Kirschen gründlich waschen und entsteinen.

  2. Das Backrohr auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  3. Eine rechteckige Kuchenform mit Kokosöl ausstreichen und mit ein wenig Grieß oder Mehl bestäuben.

  4. In einer großen Schüssel Kokosmilch, Kokosöl, Vollrohrzucker, Vanillezucker Kichererbsenmehl, Kakaopulver, Grieß, Salz und die Gewüze gut vermischen. Der Zucker soll sich dabei im geschmolzenen Kokosöl auflösen.

  5. Dinkelmehl und Backpulver dazugeben und alles rasch zu einem Teig verrühren.

  6. Die Kuchenmasse in die vorbereitete Form gießen und mit einer Spachtel gleichmäßig verstreichen. Die Kirschen darauf verteilen.

  7. Den Kuchen ins Rohr schieben und für 10 Minuten bei 200 Grad backen. Danach auf 180 Grad zurückdrehen und für weitere 25 Minuten backen.

  8. Die Kirschenmarmelade mit dem Wasser in einem kleinen Topf aufkochen und verrühren. Gleichmäßig über den noch heißen Kuchen gießen.

  9. Den Kirschkuchen für etwa 2 Stunden ruhen und auskühlen lassen und dann in Stücke schneiden.

(Visited 288 times, 1 visits today)

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.