Ok, Eigenlob stinkt…. aber diese gefüllten Paprika sind wirklich das köstlichste, was ich seit langem gekocht habe! Meine Version von gefüllten Paprika ist fleischlos und die Füllung hat einen orientalischen Touch. Ich verwende dafür Datteln, Pinienkerne und die Gewürzmischung Baharat. Gefüllte Paprika sind ein ideales Gericht für einen gemütlichen Sonntag mit viel Zeit und Muße zum Kochen. Nicht, dass das Gericht so aufwendig wäre, aber ein bisschen Zeit braucht es eben.

Ich habe Paprika sehr lange überhaupt nicht gegessen und mich erst in den letzten Jahren immer mehr damit angefreundet. Mittlerweile esse ich roten Paprika richtig gerne, um grünen mache ich nach wie vor einen großen Bogen…

Eine wichtige Info für die kalorienbewussten Esser: Paprika hat tatsächlich kaum Kalorien, 100 Gramm Paprika haben nämlich gerade mal 19-28 kcal. Paprika enthält große Mengen an Kalium, Magnesium, Zink und Calcium und ist reich an Vitaminen. Neben Vitamin A und B enthält er besonders viel Vitamin C. In rotem Paprika ist der Vitamin C-Gehalt im Vergleich zu andersfarbigen Paprika besonders hoch. Während 100 Gramm grüne Paprika etwa 140 Milligramm Vitamin C enthalten, sind es bei einem roten Paprika etwa 400 Milligramm. Damit zählt Paprika zu den Vitamin C-reichsten Nahrungsmitteln überhaupt.

All das sind gute Gründe um mehr Paprika zu konsumieren und ich schlage vor, du beginnt gleich mal mit dem folgenden Rezept! 😉

Gefüllte Paprika Oriental Style

Portionen 4

Zutaten

  • 4 große rote Paprika

Füllung

  • 1 Tasse Basmati Reis
  • 70 g Pinienkerne
  • Olivenöl
  • 1 EL Baharat (orientalische Gewürzmischung aus Korianer, Kreuzkümmel etc.)
  • 2 Schalotten (fein gehackt)
  • 1 Knoblauchzehe (fein gehackt)
  • 4 große Datteln (entsteint und gewürfelt)
  • 1/2 Bund Petersilie (fein gehackt)
  • 1/2 Bund Minze (fein gehackt)

Sauce

  • Olivenöl
  • 1 TL Baharat
  • 1 EL Tomatenmark
  • 250 ml Gemüsebrühe

Anleitungen

  1. Die Paprika waschen und dann jeweils den oberen Teil abschneiden und das Kerngehäuse entfernen.

  2. Den Reis laut Packungsanleitung zubereiten. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten und auskühlen lassen.

  3. In einer großen Pfanne Olivenöl erhitzen. Baharat darin anrösten, Schalotten und Knoblauch dazugeben und bei geringer Hitze mitbraten.

  4. Den gekochten Reis in die Pfanne geben, Pinienkerne, Datteln und die gehackten Kräuter dazugeben und alles gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. Das Backrohr auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

  6. Die Paprika mit der Reismischung füllen und gut festdrücken. Den Deckel daraufsetzen.

  7. Für die Sauce in einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen, Baharat darin anbraten. Tomatenmarkt dazugeben und kurz mitbraten. Mit der Suppe aufgießen und kurz einkochen lassen, bis sich das Tomatenmark gut aufgelöst hat.

  8. Die Sauce in eine Auflaufform gießen und die gefüllten Paprika hineinsetzen. Bei 180 Grad für 1 Stunde garen lassen.

 

(Visited 96 times, 1 visits today)

2 Comments

  1. Barry 16. November 2018 at 19:59

    Zuerst einmal die Fotos von deinem Rezept sind eine Wucht. Ich habe auch erst vor kurzen gefüllte Paprika mit Couscous gemacht.
    Deines hier finde ich sehr interessant mit der Gewürzmischung Baharat, denn Pinienkerne und vor allem Datteln.
    Das schaut nicht nur lecker aus ich bin überzeugt, dass es richtig gut schmeckt.
    Das muss ich auf alle Fälle nachkochen.

    Lg,
    Barry

    Reply
    1. hausera 17. November 2018 at 16:03

      Vielen Dank für dein positives Feedback, liebe Barry, das freut mich sehr! 🙂

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.