Es ist mal wieder Zeit für ein neues Curry Rezept. Mir ist aufgefallen, dass ich schon ewig keines mehr hier auf dem Blog gepostet habe… Dabei koche ich mir selbst wirklich oft so ein leckeres Gemüse-Linsen-Curry.

Hast du schon mal mit Senfsamen gekocht? Wenn man braune Senfkörner röstet, entfalten sie ein nussiges Aroma und ihre braune Farbe wird dann grau. In der indischen Küche verwendet man gemahlene Senfsamen oft in Currypasten. Aus ayurvedischer Sicht sind Senfsamen deshalb so wertvoll, weil sie verdauungsfördernd sind und schwer verdauliche Gerichte (z.B. mit Kraut oder Kohlgemüse) bekömmlicher machen.

Beim Gemüse kannst du, wie immer, variieren und das verwenden, was gerade Saison hat und was du zuhause hast.

Als Beilage zum Gemüse-Linsen-Curry passt übrigens sehr gut Vollkornreis. Ich mag besonders gerne den roten ayurvedischen Vollkornreis Navara aus Kerala.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Ayurvedisches Gemüse-Linsen-Curry

Zutaten

  • 1 EL Kokosöl
  • 2 TL Senfsamen
  • 1 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1 TL Kurkumapulver
  • 1 TL Korianderpulver
  • 1/2 TL Asafötida
  • 1 Prise Chilipulver
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer (fein gerieben)
  • 1 rote Paprika (in Würfel geschnitten)
  • 1 Handvoll Champignons (geviertelt)
  • 1/2 Karfiol (in Röschen zerteilt)
  • 2 Stangen Staudensellerie (in Würfel geschnitten)
  • 1 Karotte (geschält und ich Scheiben geschnitten)
  • 300 ml Tomaten-Passata
  • 100 g rote Linsen (gewaschen)
  • 200 ml Kokosmilch
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • Steinsalz & Pfeffer

Anleitungen

  1. In einem großen Kochtopf das Kokosöl erhitzen. Die Senfsamen dazugeben und so lange anrösten. Dabei einen Deckel auf den Topf geben, denn die Samen springen ganz gern herum, wenn sie heiß werden.

  2. Die Kreuzkümmelsamen dazugeben und für ca. 2 Minuten rösten. Zwischendurch eventuell den Topf von der Hitze nehmen, damit die Gewürze nicht verbrennen.

  3. Nun alle Gewürzpulver dazugeben ganz kurz mitrösten und dann den frischen geriebenen Ingwer dazugeben und mitbraten.

  4. Das geschnittene Gemüse dazugeben und unter ständigem Rühren ebenfalls kurz mitrösten.

  5. Mit einem Schuss heißem Wasser und der Tomaten-Passata ablöschen und die Linsen dazugeben.

  6. Das Curry einmal aufkochen lassen und dann auf kleiner Flamme für 10 Minuten köcheln lassen. Dann die Kokosmilch dazugeben und für weitere 10 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist.

  7. Das Gemüse-Linsen-Curry mit Zitonensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

(Visited 495 times, 5 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung