Die beste Ablenkung in der momentanen Krise: KOCHEN! Denn Essen müssen wir alle, Quarantäne hin oder her… Das Rezept für diese Minestrone mit Frühlingsgemüse hatte ich schon länger in pette. Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt für diese Art von Comfort Food. Alle jammern ansonsten immer, dass sie nicht genügend Zeit zum Kochen haben. Diese Ausrede gilt momentan nicht 😉

Kochen hilft während der häuslichen Quarantäne, weil

  • es die Nerven beruhigt und ablenkt.
  • du deinem Körper mit vollwertiger, vitaminreicher Nahrung etwas Gutes tust.
  • es eine sinnvolle gemeinsame Aktivität ist.
  • es ein Gefühl der Geborgenheit gibt.

In diesem Sinne… macht das Beste aus der Zeit zuhause und lasst es euch gut gehen!

Minestrone mit Frühlingsgemüse

Portionen 4

Zutaten

  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Korianderpulver
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 3 Karotten (in Scheiben geschnitten)
  • 3 Stangen Staudensellerie (in Scheiben geschnitten)
  • 1 Zucchini (in grobe Würfel geschnitten)
  • 3 Kartoffeln (geschält und in Würfel geschnitten)
  • 250 g weiße Bohnen (aus der Dose oder selbst gekocht)
  • 200 ml Passata (passierte Tomaten)
  • 100 g junge Erbsen (tiefgekühlt)
  • 150 g Dinkel-Vollkorn-Fussili (oder eine andere Pasta deiner Wahl)
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen

  1. In einem großen Topf das Olivenöl erhitzen und die Gewürze darin kurz anrösten. Karotten, Sellerie und Zucchini dazugeben und kurz mitrösten.

  2. Mit 1 Liter heißem Wasser und der Passata aufgießen und aufkochen.

  3. Kartoffeln, Bohnen und Erbsen dazugeben und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

  4. Dann die Pasta dazugeben und für weitere 10 Minuten köcheln.

  5. Die Minestrone mit Salz und Pfeffer abschmecken und heiß servieren.

(Visited 367 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung