Na, hat dich schon das vorweihnachtliche Backfieber gepackt? Oder ist dir das Backen in der Weihnachtszeit zu aufwendig? Dann habe ich hier ein tolles „nobake“ Rezept für dich. Diese gesunden, selbstgemachten Schoko-Haselnuss-Kugeln sind einfach der Wahnsinn! Und sie lassen sich ziemlich einfach zubereiten.

Viel Freude beim Nachmachen und lass mich gerne in einem Kommentar wissen, wie dir die Kugeln geschmeckt haben 😉

Wenn dir dieses Rezept gefällt, dann schau dir auch gleich noch meine Lebkuchen-Energiekugeln an!

Schoko-Haselnuss-Kugeln

Portionen 20 Stück

Zutaten

  • 200 g geriebene Haselnüsse
  • 70 g Haselnussmus
  • 2 EL Dattelsirup
  • 2 EL rohes Kakaopulver
  • 1 TL Porridge Masala (oder Zimt)
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Prise Salz
  • 20 ganze Haselnüsse

Für die Glasur:

  • 150 g vegane Kuvertüre
  • 20 g gehackte Haselnüsse

Anleitungen

  1. Alle Zutaten für die Kugeln in eine Küchenmaschine oder einen Zerkleinerer geben und zu einer homogenen Masse verarbeiten. (Wenn nötig, die Masse zwischendurch von den Rändern schaben und weiter zerkleinern.)

  2. Die Masse für ca. 30 Minuten im Kühlschrank kaltstellen.

  3. Mit einem Teelöffel Masse portionieren und daraus Kugeln formen. Das funktioniert am besten mit angefeuchteten Händen.

  4. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Ein Backblech mit Backpapier vorbereiten.

  5. Die Kugeln einzeln in die flüssige Schokolade tauchen, mithilfe von zwei Gabeln herausholen, abtropfen lassen und auf das Backblech legen.

  6. Die getunkten Schoko-Haselnuss-Kugeln sofort mit gehackten Haselnüssen bestreuen und dann kaltstellen.

(Visited 538 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung