Pünktlich zum Adventbeginn, eröffne ich die Weihnachtskekssaison mit einem Lebkuchen Rezept, zumindest geschmacklich. Ich habe mir vorgenommen, dieses Jahr ausschließlich vegane Weihnachtskekse zu backen und meine alten Klassiker wie Florentiner, Schoko-Pflaumen-Lebkuchen etc. dementsprechend abzuwandeln. Zum Auftakt gibt’s heute köstliche vegane Lebkuchen Energiekugeln.

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Ich habe meine Energiekugeln bisher immer in einem kleinen Mixbehälter, der bei meinem Stabmixer dabei war, gemacht. Das war ziemlich mühsam, da nie die gesamte Masse auf einmal in den Behälter gepasst hat und ich mehrmals alles umfüllen musste. Nun habe ich endliche eine richtige Küchenmaschine dafür, die mir das (Küchen)leben erheblich erleichtert. Hacken, schneiden, raspeln oder reiben – alles kein Problem mit meiner neuen Rundum-Küchenzaubermaschine! Mit dem Kenwood Multipro Compact ist der Teig für die Lebkuchen Energiekugeln im Nu fertig. Es werden ganz einfach alle Zutaten zusammen in den Mixbehälter geworfen und 2 Minuten später ist die Masse für die Kugeln auch schon fertig. Zusätzlich hat das Gerät auch noch einen Glas-Mixeraufsatz sowie eine Kräuter- und Gewürzmühle.

Da ich die Kombination aus Lebkuchen und Schokolade so lecker find, habe ich Kakaopulver und Kakao Nibs für die Masse verwendet. Die Kakao Nibs machen die Kugeln auch so super crunchy, das mag ich besonders gern. Du kannst natürlich auch mit anderen Gewürzen und Zutaten experimentieren und dir deine ganz persönliche Geschmacksvariation kreieren, beispielsweise mit einem Hauch Ingwer oder Vanille.

Wenn dir dieses Rezept gefällt, dann schau dir doch auch gleich meine veganen Rumkugeln an!

Lebkuchen Energiekugeln

Zutaten

  • 200 g Medjool Datteln
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 2 TL Kakaopulver
  • 1/2 TL Meersalz
  • 2 EL Kakao Nibs
  • 30 g Kokosöl (geschmolzen)

Zum Wälzen

  • 2 EL gemahlene Mandeln
  • 1 TL Lebkuchengewürz

Anleitungen

  1. Die Datteln entkernen und in grobe Stücke schneiden. Zusammen mit allen anderen Zutaten in die Küchenmaschine oder einen Zerkleinerer geben und alles fein pürieren.

  2. Wenn nötig, die Masse zwischendurch von den Rändern schaben und weiter pürieren, bis eine cremige Masse entsteht.

  3. Mit einem Teelöffel Masse portionieren und daraus Kugeln formen.

  4. Gemahlenen Mandeln und Lebkuchengewürz in einer kleinen Schale vermischen und die Energiekugeln darin wälzen.

  5. Die Kugeln in ein flaches Gefäß geben und ca. 3 Stunden kühl stellen. Dabei sollten die Kugeln nicht übereinander liegen, da sie noch weich sind und sich sonst verformen könnten.

  6. Danach die Kugeln in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank lagern.

(Visited 144 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.