Schoko-Kokos-Granola – Selbstgemachtes Knuspermüsli

Schoko-Kokos-Granola

Wie konnte das nur passieren… es gibt noch kein einziges Granola Rezept auf diesem Blog! Das muss sich dringend ändern, habe ich beschlossen, und daher zeige ich euch heute, wie ich mein momentanes Lieblingsgranola mache. Mit diesem leckeren Frühstück startest du ganz sicher voller Energie in den Tag!

Granola ist ein Knuspermüsli, das im Rohr gebacken wird. Was die Zutaten betrifft, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Die Hauptzutaten sind normalerweise Haferflocken und Nüsse. Für die Bindung wird Öl (z.B. Kokosöl) und ein Süßungsmittel wie etwa Honig oder Ahornsirup verwendet. Der große Vorteil am selbstgemachten Knuspermüsli ist natürlich, dass man ganz genau weiß, was drinnen ist. Ich bin nämlich überhaupt kein Fan von fertigen Müslis, die oft die reinsten Zuckerbomben sind. Die selbst hergestellte Variante des Knuspermüslis ist auch mit Sicherheit preisgünstiger.
Für dieses Rezept kombiniere ich die Geschmäcker Schokolade und Kokos – eine extrem leckere Variante, wie ich finde. Dazu gibt es bei mir veganes Mandel-Joghurt und frische Feigen.

Schoko-Kokos-Granola

Zutaten

  • 50 ml Kokosöl
  • 3 EL Agavendicksaft
  • 100 g Kokos-Chips
  • 100 g Haferflocken
  • 4 EL Chia-Samen
  • 3 EL Sesam
  • 100 g Mandeln (grob gehackt)
  • 50 g Cashew Kerne (grob gehackt)
  • 3 EL Kakaopulver
  • 2 TL Porridge Masala (oder eine Mischung aus Zimt, Nelke und Kardamom)
  • 1 TL Meersalz

Anleitungen

  1. Das Backrohr auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

  2. In einem kleinen Topf das Kokosöl leicht erhitzen bis es flüssig ist. Den Topf vom Herd nehmen und den Agavendicksaft einrühren.

  3. In einer großen Schüssel alle übrigen Zutaten gut vermengen und die Kokosölmischung darübergießen. Alles gründlich verrühren.

  4. Die Granola-Masse auf dem vorbereiteten Backblech gleichmäßig verteilen. Das Granola im Backrohr für ca. 30 Minuten backen. Nach 10 Minuten Backzeit mit einer Gabel umrühren und auflockern.

  5. Sollte die Masse noch zu feucht sein, für weitere 10 Minuten backen. Jedoch darauf achten, dass das Granola nicht anbrennt.

  6. Sobald das Granola ganz ausgekühlt ist, in ein luftdichtes Gefäß füllen.

Schoko-Kokos-Granola
(Visited 1.741 times, 1 visits today)

Das könnte dir auch gefallen

Veganes Rührei mit Spinat

Let’s face it – selbst wenn du dich schön größtenteils ayurvedisch ernährst und ein warmes Porridge zu deiner Morgenroutine gehört – manchmal hat man einfach

Weiterlesen »
Süßkartoffel-Curry

Süßkartoffel-Curry

Dieses köstliche Curry-Gericht mit würzigen, wärmenden Zutaten ist perfekt, um dich in der kalten Jahreszeit zu nähren. Das Süßkartoffel-Curry besänftigt dein Vata, ohne dich dabei

Weiterlesen »
Zwetschken-Ingwer-Chutney

Zwetschken-Ingwer-Chutney

Chutneys sind in der ayurvedischen Küche sehr beliebt, denn sie runden eine Mahlzeit schön ab. Ein Chutney ist vergleichbar mit einer Marmelade, die jedoch nicht

Weiterlesen »

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




Copyright ©2022 genussfreudig.at