Suppenwürfel ade! Wie du ganz einfach selbst deine Suppenwürze herstellst

Selbstgemachte Suppenwürze - Suppenwürfel ade!

Ich bin ein großer Verfechter von Clean Eating und versuche Produkte, in denen Farb- und Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker, Zucker und andere Zusatzstoffe stecken, so gut wie möglich zu meiden. Die klassischen Suppenwürfel und -brühen, die man im Supermarkt bekommt, sind was die Inhaltsstoffe angeht leider nicht so toll, denn sie enthalten fast immer versteckten Zucker, Hefe und andere „unschöne“ Zusatzstoffe. Als Alternative kannst du deine eigene Suppenwürze auf Basis von Suppengrün und Salz ganz einfach selbst herstellen.

Alles, was du brauchst, ist also Salz und ein Bund Suppengrün – am besten in Bio-Qualität. Ich würde unbedingt Steinsalz verwenden und kein herkömmliches Tafelsalz, da es Rieselhilfen, also chemische Zusätze, enthält. Durch das Salz wird das fein gehäckselte Gemüse konserviert und hält sich für 2-3 Monate in luftdichten Gläsern bestens im Kühlschrank. Als Faustregel gilt: 20 Gramm Steinsalz pro 100 Gramm Gemüse.

Das grob zerkleinerte Suppengemüse und das Salz werden ganz einfach zusammen in den Mixbehälter geworfen und so lange zerhackt, bis das Gemüse winzig klein ist.

Was die Dosierung der Suppenwürze angeht, empfehle ich 2 EL der Mischung für 500 ml Wasser. Einfach das Wasser aufkochen, Suppenwürze dazu und fertig ist deine Gemüsebrühe. Wenn du es intensiver magst, dann nimm einfach ein bisschen mehr.

Danke an Mia vom Blog Kochkarussell für die Inspiration zu dieser selbstgemachten Suppenwürze.

Selbstgemachte Suppenwürze

Selbstgemachte Suppenwürze

Zutaten

  • 1 Bund Suppengrün (500 g)
  • 100 g feines Steinsalz

Anleitungen

  1. Das Suppengrün gut waschen und, wenn nötig, schälen.

  2. Das Gemüse grob zerkleinern und zusammen mit dem Salz in eine Küchenmaschine oder einen Zerkleinerer geben.

  3. Gut durchhäckseln, bis das Gemüse in winzige Stücke gehackt ist.

  4. Die Suppenwürze in saubere Schraubverschlussgläser füllen.

  5. Bei Bedarf Suppenwürze mit einem sauberen Löffel entnehmen.

Die Suppenwürze ist im Kühlschrank 2-3 Monate haltbar.

Selbstgemachte Suppenwürze
(Visited 55.649 times, 31 visits today)

Das könnte dir auch gefallen

Veganes Rührei mit Spinat

Let’s face it – selbst wenn du dich schön größtenteils ayurvedisch ernährst und ein warmes Porridge zu deiner Morgenroutine gehört – manchmal hat man einfach

Weiterlesen »
Süßkartoffel-Curry

Süßkartoffel-Curry

Dieses köstliche Curry-Gericht mit würzigen, wärmenden Zutaten ist perfekt, um dich in der kalten Jahreszeit zu nähren. Das Süßkartoffel-Curry besänftigt dein Vata, ohne dich dabei

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Copyright ©2024 genussfreudig.at