,

Ach Gott, die Bärlauch Saison ist schon fast wieder vorbei! Leider gibt es dieses tolle Kraut immer nur so kurz im Frühling. Wenn ihr selbst Bärlauch im Garten habt oder am Markt noch etwas ergattern konntet, dann habe ich hier für euch nochmal meine Lieblingsrezepte zusammengefasst. Wie wär’s mit einer frühlingshaften Tarte mit Mangold undWeiterlesen

,

The Bärlauch show must go on! Munter geht es weiter mit dem nächsten Bärlauch Rezept. Ein bissl was geht noch, bis mir der Bärlauch komplett ansteht, oder wie geht’s euch damit? Diesmal sind es herrlich fluffige grüne Bärlauch Gnocchi geworden. In Bärlauchbutter geschwenkt und darüber noch ein bisschen Ziegenkäse gebröselt, einfach köstlich! Ich habe zumWeiterlesen

,

Weiter geht’s mit den Bärlauch Rezepten! Nach dem Bärlauch Hummus aus dem letzten Beitrag, habe ich heute für euch eine leckere frühlingshafte Frittata im Angebot, und zwar mit Bärlauch, Schafkäse und Pinienkernen. Frittata ist so etwas wie ein Omelett, das man kalt oder warm genießen kann. In Italien wird Frittata gerne in kleinen Stückchen zumWeiterlesen

,

Was wäre der Frühling ohne Bärlauch? Endlich ist es so weit und die Marktstände sind wieder voll mit frischem Bärlauch! Deshalb habe ich auch das ganze Wochenende damit verbracht, den erstandenen Bärlauch zu verarbeiten. Unter anderem habe ich ein köstliches Bärlauch Hummus gemacht. Das kann man entweder als Brotaufstrich genießen oder als Dip mit GemüsesticksWeiterlesen

,

Habt ihr schon mal von Hirsotto gehört? Das ist ganz einfach ein Risotto mit Hirse statt Reis. Ich finde Hirse richtig toll und finde es super, dass sie seit einigen Jahre ein wohlverdientes Comeback erlebt, nachdem sie lange Zeit in Vergessenheit war. Hirse ist glutenfrei und leicht bekömmlich. Hirse gehört zu den ältesten Getreidearten undWeiterlesen

,

Vegan und Ostern… wie passt denn das zusammen? Ich habe einen Aufstrich entdeckt, der die perfekte vegane Option für die Osterjause oder das Osterfrühstück ist. In der Südsteiermark, wo ich ursprünglich herkomme, hat die Osterjause eine lange Tradition und wird jedes Jahr aufs Neue am Osterwochenende im Kreis von Familie und Freunden zelebriert. Das geselchteWeiterlesen

,

Die Inspiration für dieses Rezept stammt aus dem Kochbuch Pizza ohne Reue von Eva Fischer, das ich euch bereits in meinen Februar Lieblingen vorgestellt habe. Evas Rezept wird mit Chicorée gemacht, aber da ich einen Radicchio zum Aufbrauchen daheim hatte, habe ich das Rezept kurzerhand für meine Zwecke abgewandelt. Ich habe mir vorgenommen in nächsterWeiterlesen

,

Wie ihr bestimmt schon bemerkt habt, stehe ich momentan auf Bowls. Egal ob Frühstück, Snack oder Lunch, alles wird bei mir in Schüsseln serviert. Zugegeben, es sieht auch einfach auf Fotos so hübsch aus 😉 Diesmal bildet Hirse die Grundlage für meine Bowl. Wer Hirse nicht so gerne mag oder gerade keine zuhause hat, derWeiterlesen

,

Brrr kalt ist es und schneien tut es draussen wie wild! Zumindest hier in Wien ist es so… Noch sind wir also eindeutig darauf angewiesen, was der Winter an Gemüse hergibt. Immer wieder bin ich im Supermarkt am Grünkohl vorbeigegangen, bis ich mich dann doch mal erbarmt und einen Beutel mitgenommen habe. Doch was kannWeiterlesen

,

Bowls sind schon seit längerem in aller Munde. Smoothie Bowls, Breakfast Bowls, Superfood Bowls… in eine Bowl kann man so ziemlich alles reinpacken, was einem schmeckt. Ich habe meine Bowl heute mit Quinoa und allerlei Köstlichkeiten aus der Steiermark gefüllt. Frei nach dem Motto “Inka-Korn meets Styria”. Dazu gehören Käferbohnen, Vogerlsalat, geriebener Kren, ein knackigerWeiterlesen