,

Geht es euch auch so? Nachdem ihr mit den besten Vorsätzen und frisch erholt Anfang Jänner ins Büro gekommt seid, ist nun die Luft schon ein bisschen raus und der Arbeitsalltag überrollt einen wieder allzu schnell. Doch Rettung naht in Form von Quinoa-Kakao-Crunchies! 😉 Ich habe mir vorgenommen im Jänner keinen Zucker und keine SchokoladeWeiterlesen

,

Die Vorbereitungen für Weihnachten gehen in die Zielgerade! Seid ihr noch auf der Suche nach einer Last Minute-Idee für euer Weihnachtsfrühstück? Dann habe ich genau das richtige Rezept für euch. Diese Nougatschnecken sind schnell gemacht und schmecken mit Sicherheit Groß und Klein. Blätterteig ausrollen, mit Nougatcreme bestreichen, in Scheiben schneiden und ab ins Rohr! NachWeiterlesen

,

Bestimmt sind eure Keksdosen schon gut gefüllt, doch ein Rezept hab ich noch für euch: Wie ihr schon wisst, sind Florentiner meine persönlichen Lieblingskekse, allerdings sehr dicht gefolgt von Schokoladen-Powidl-Lebkuchen! In der Weihnachtszeit stehe ich total auf in Alkohol getränkte Trockenfrüchte und daher liebe ich auch diese Lebkuchen-Kekse mit Rumpflaumen und dunkler Schokolade. Das ursprünglicheWeiterlesen

,

Nach Florentiner und Schoko-Rosmarin-Keksen gibt’s heute das nächste Rezept für die Weihnachtsbäckerei! Für die Ingwer-Busserl braucht man Geduld und Muße… Im Vorjahr habe ich die Busserl mit kandiertem Ingwer zum ersten Mal ausprobiert, leider waren die Angaben im Rezept suboptimal und deshalb habe ich mir eigentlich geschworen, diese Kekse nie wieder zu backen. Zu meinemWeiterlesen

,

Heute habe ich für euch eine Idee für ein kulinarisches Weihnachtsgeschenk. Diese süßen kleinen Apfelbrote eignen sich super als Geschenk für Freunde und Kollegen, denn etwas Selbstgemachten kommt immer gut an. Ich freue mich selbst immer, wenn ich eine selbstgemachte Marmelade, ein Flascherl Eierlikör oder ähnliches bekomme, und daher verschenke ich auch selbst gerne KöstlichkeitenWeiterlesen

,

Nach den Rumkugeln von letzter Woche, gibt’s heute wieder ein veganes Keksrezept. Wie ich euch ja schon verraten habe, tummeln sich auf meinem Weihnachtskeksteller dieses Jahr auch einige „gesunde“ Kekse und es freut mich sehr, dass diese den Kalorienbomben in Beliebtheit um nichts nachstehen. Auch diese Schoko-Rosmarin-Kekse haben bisher allen gut geschmeckt und ich finde,Weiterlesen

,

Nach einer kurzen Umfrage unter meinen Freunden und Kollegen ist klar: Diese Florentiner sind der All-time-Favorite unter meinen Weihnachtskeksen! Sie sind seit vielen Jahren fixer Bestandteil meines Weihnachtsbäckerei-Repertoires. Von Florentinern gibt es ja unzählige verschiedene Varianten – mit Mehl oder ohne, Oblatten als Boden, mit kandierten Kirschen verziert, mit Marzipan usw. Ich mag sie jedochWeiterlesen

,

Der Advent beginnt heute und natürlich bedeutet das, dass wir hier auf dem Blog endlich mit den Rezepten für die Weihnachtsbäckerei starten! Wer mich kennt, der weiß, dass ich es liebe in der Vorweihnachtszeit ganz viele Kekse zu backen und sie dann zu verschenken. Jetzt geht es endlich wieder los! Die Keksdosen sind aus demWeiterlesen

,

Eine Tarte muss nicht immer rund sein – deshalb ist meine Birnentarte diesmal rechteckig geworden. Und statt Mürbteig habe ich einen Blätterteig verwendet. Viel einfacher kann Backen nicht sein, daher ist dieses Rezept auch besonders für diejenigen geeignet, die sich nicht so oft ans Backen wagen  😉 Am besten schmeckt die Birnentarte wenn sie geradeWeiterlesen

,

Dieser einfache, schnelle Schokoladenkuchen gehört schon seit vielen Jahren zu meinem Standard-Back-Repertoire und deshalb ist es höchste Zeit ihn euch zu zeigen! Dieser Kuchen ist genau das richtige, wenn sich spontan Gäste ankündigen oder man bei Freunden eingeladen ist und man etwas Selbstgebackenes mitbringen möchte. Wie die überschaubare Zutatenliste schon zeigt, braucht man für diesenWeiterlesen